Group 4 Created with Sketch.
Episode 34 of 46

031 Werden unsere Kinder zu Tyrannen?

48:56
Play Audio
Add to Playlist
Share Report
Snippets are a new way to share audio!
You can clip a small part of any file to share, add to playlist, and transcribe automatically. Just click the to create your snippet!
Top Snippets - 031 Werden unsere Kinder zu Tyrannen?
Found on these Playlists
Add to Playlist
Full Description
Back to Top
Unser Beitrag zum Osterfest: Wir sprechen mal wieder über Josef
Ratzinger und überlegen, ob ein zurückgetretener Papst auch noch
unfehlbar ist. Jan möchte Päpste nicht bei ihren Künstlernamen nennen. Thomas macht ein Quiz mit Jan und der hatte Glück mit seinen Antworten. In unserer Nachbesprechung vergessen wir, darauf hinzuweisen, dass die Idee von Kindern als „Tyrannen“ eine dunkle Geschichtein Deutschlandhat. Jan konnte Naturheilkundenicht spontan definieren und erzählt von der VHS Dresden (deren Geschäftsführer Prof Klemm ist) und der sogenannten TCM.
 
 
Ablauf:
5'40 Quiz beginnt
 
8'56 Populist der Woche
 
14’56 Eine Münze - Zwei Meinungen
 
15'17 Beginn der Diskussion
 
25'54 Ende der Diskussion
 
29'32 Live aus dem Oval Office
 
33'04 Neues aus dem Abendland
 
34’55 Magische Momente
 
 
 
 
Links:
 
Populisten:
Dr. György Irmey im Interview.
Der Papst sagt, die 68er sind Schuld.
 
Linkzur Studie (PDF) der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Studier- und Ausbildungsfähigkeit KAS
Kritikan Spitzers Aussagen zu neuen Medien.
 
 
Trump:
Trump Hotel in Baku und die Revolutionsgarden
Aluminumfabrik in den USA von russischem Oligarchen
Trumps Angriff auf muslimische Kongressabgeordnete
Bill Weld ist Trumps Gegenkandidat der Republikaner
 
 
Neues aus dem Abendland:
Ein etwas älterer Link, der Haverbeck-Stand ist jedoch weiterhin vor Ort.
Es gibt auch Hoffnung, am 1.5.19 ist Barbara Thalheim & Bandim Dresden Filmtheater Schauburg
 
 

Musik:
"To be happy" (2007), von RENICH, von dem Album: Nocturnal Overtures  CC-BY-SA
 
Bild:
"Don Quijote", gemalt von J. B. Zwecker 1854
 
Die Gesprächsgeräusche im Hintergrund signalisieren, das zu diesem Zeitpunkt Gesagte entspricht nicht unbedingt unsere Meinung.