Group 4 Created with Sketch.
Vurbl Verified Station

FilMic Podcast

Play All
Diskussionen über Filme und Filmhistorie. Continue Reading >>
Diskussionen über Filme und Filmhistorie. << Show Less
Featured Audio
Ep. 53 - Terrence Malick: Badlands In Terrence Malicks "Badlands" ist der Moral ein schlechter Boden bereitet. Soviel auch gemordet und geraubt wird, nirgendwo gedeiht Reue. Wenn überhaupt eine Haltung diesen Film und seine
Protagonisten dominiert, ist es die Langeweile. Nur die Langeweile? Oder steckt mehr dahinter, ist dieses Abstandnehmen von den Weltgeschehnissen und den eigenen Taten der eigentliche Modus des Films - die Langeweile der Protagonisten nur Symptom? Und wieso passt das alles so wunderbar zum Film als Medium? Wir sprechen drüber, bei FilMic.
Playlists
FilMic Favourites Episoden oder Filme die uns besonders am Herzen liegen. Diese Playlist ist ein guter Einstieg in die Filmwelt von Leon und Darius! FilMic Podcast
Newest Audio
Ep. 53 - Terrence Malick: Badlands In Terrence Malicks "Badlands" ist der Moral ein schlechter Boden bereitet. Soviel auch gemordet und geraubt wird, nirgendwo gedeiht Reue. Wenn überhaupt eine Haltung diesen Film und seine
Protagonisten dominiert, ist es die Langeweile. Nur die Langeweile? Oder steckt mehr dahinter, ist dieses Abstandnehmen von den Weltgeschehnissen und den eigenen Taten der eigentliche Modus des Films - die Langeweile der Protagonisten nur Symptom? Und wieso passt das alles so wunderbar zum Film als Medium? Wir sprechen drüber, bei FilMic.
Ep. 52 - WAS IST FILM? Nr. 2 | Terrence Malick im Ausblick Auf unsere letzte Episode aufbauend werden wir handfester: Was erwarten wir den nun von Terrence Malick, dessen Filme uns die nächsten Episoden beschäftigen? Wie macht er sich die Philosophie zu eigen, was macht ein Filmemacher dem es wichtig ist das Medium selbst auszuerzählen?
Ep. 51 - WAS IST FILM? oder, die Magie des Bildes | Malick, Heidegger, Cavell Wir fahren die richtig dicken Geschütze auf und versuchen die Frage der Ontologie des Films anzugehen. Natürlich versuchen wir das nicht alleine, sondern lassen uns von Malick, Heidegger und Cavell unter die Arme greifen. Was ist Film? Was unterscheidet ihn von anderen Kunstformen? Was kann Film mit uns machen und warum? All dies betrachten wir, um in den kommenden Episoden Terrence Malick genauer unter die Lupe zu nehmen.
Ep. 50 - Richard Linklater: A Scanner Darkly & Apollo 10 1/2 Eine Science Fiction Dystopie auf Romangrundlage. Ein Animationsfilm mit einem Ensemble an extrem starken Schauspielern. Richard Linklater macht einiges anders in "A Scanner Darkly", und wir hatten eine Menge Spaß!  "Apollo 10 1/2" kommt deutlich leichter daher und verströmt Nostalgie aus jeder Pore,  Linklater ist voll in seinem Element. Philosophisch geht es flacher zu als in der letzten Episode, aber dafür haben wir diesmal unsere Stiefel auf festem Boden und betrachten die besonderen Herausforderungen die der unkonventionelle Animationsstil an die Produktion, die Schauspieler und Zeichner gestellt hat.
Ep. 49 - Richard Linklater: Waking Life In der gezeichneten Welt von "Waking Life" wabern philosophische Vignetten vor dem Hintergrund existentieller Fragen über die Leinwand. Dennoch gibt es einen roten Faden; wir folgen ihm in der nächsten Dreiviertelstunde. Trotz aller Sorgfalt lassen wir links und rechts vom Wege wichtige Anstöße Linklaters liegen, gerade wenn es um die explizite Reflektion des Mediums Film geht. Der Filmabschnitt mit dem Titel "The Holy Moment" findet im folgenden keine Beachtung, gibt aber erstaunlich weitreichende Einblicke in das Thema "Ontologie des Films". Ein philosophischer Fachterminus an dessen Auslegung und Bedeutung das nächste Großprojekt von FilMic Podcast hängt. Ontologie des Films, d.h. die Frage nach dem was Film ist, nach dem Wesen der Kunstform und ihrer Verbindung zum Menschen als Beobachtenden oder Schaffenden, zu dem Absoluten als die Wahrheit, Gott, dem objektiv Schönen. Auch die Frage ob all diese Dinge überhaupt existieren. Das trieb offensichtlich auch Linklater rum als er Waking Life ins Dasein brachte, und wir versprechen darauf zurück zu kommen. Bis dahin haben wir eine ganze Reihe anderer Überlegungen zu Diskutieren, im Traum eines verzweifelten Träumers.
Ep. 48 - Richard Linklater: Everybody Wants Some!! Dazed and Confused 2.0? Auf den ersten Blick scheint Everybody Wants Some nur ein feucht-fröhliches Nostalgiepacket zu sein, welches das Collegeleben im Amerika der 80er Jahre feiert. Doch wie so oft bei Linklater, stellen sich zwischen Bier, Sex und Flachwitzen die philosophischen Fühler aus und fragen nach dem guten Leben.
Ep. 47 - Richard Linklater: Boyhood Mit Boyhood landet Richard Linklater 2014 einen großen Wurf. Mit 12 Jahren Anlauf. Wir sehen echte Menschen echt altern—und so erstreckt sich Linklaters großes Thema der kleinen Momente in einer Bandbreite vor uns, die die Filmwelt noch nicht gesehen hat. Leben und Film verschmilzen, und das auf mehr als nur dieser einen, oberflächlichen Ebene. Ihr hört FilMic Podcast, viel Spaß.
Ep. 46 - Richard Linklater: Before Trilogie, Teil II Teil zwei unseres Podcasts zur Before Trilogie. Nachdem wir den Filmen eine sich langsam entfaltende Poesie unterstellt haben, geht es nun, im Finale, heiß her.
Ep. 45 - Richard Linklater: Before Trilogie, Teil I Genug der testosterontriefenden Jungsfantasien. Zwei Jahre nur nachdem Dazed and Confused die Kinobildschirme vernebelte erscheint der wohl ruhigste und romantischste Film Linklaters: Before Sunrise. Zwei Menschen, eine Nacht und die Magie des ersten Kennenlernens. Niemand ahnt, dass diese kleine Geschichte der Startschuss einer Trilogie werden sollte, welche beinahe zwei Jahrzehnte zu ihrer Vollendung umspannt.
Load More Audio